Presse    Kontakt    Mitgliedschaft    Impressum    Datenschutz      




















 Seniorenvertretungen - Teilhabe älterer Menschen stärken

Zur positiven Gestaltung des demografischen Wandels ist das Engagement der Bürgerinnen und Bürger unverzichtbar. Viele Seniorinnen und Senioren sind bereit, ihre Kompetenzen und Erfahrungen für das Gemeinwohl einzusetzen. Sie wollen aktiv an der Gestaltung von Gesellschaft und Politik mitwirken.

Seniorenvertretungen - dieser Begriff wird als Oberbegriff für Seniorenräte, Seniorenbeiräte, Seniorenbeauftragte usw. verwendet - arbeiten im vorparlamentarischen Raum als Bindeglied zwischen Politik, Verwaltung und älteren Menschen auf kommunaler Ebene sowie auf der Landes- und Bundesebene. Sie ermöglichen und sichern vor diesem Hintergrund die Teilhabe älterer Menschen. Sie stellen daher eine besonders wichtige Form des bürgerlichen Engagements dar.

Auf dieser Website möchte Ihnen die Deutsche Seniorenliga e.V. die Arbeit der Seniorenvertretungen näher bringen. Welche Aufgaben und Ziele liegen ihrer Arbeit zugrunde? Mit welchen Themen beschäftigt sich die Seniorenvertretung? Welche Lobby hat sie? Womit kann ich mich an meine Seniorenvertretung wenden? Wie kann ich selbst mich einbringen?

Gleichzeitig bieten wir Ihnen als Nutzer die Möglichkeit, in unserer Datenbank nach der Kontaktadresse Ihrer Seniorenvertretung zu suchen. Seniorenvertreter/-innen und regionale Seniorenvertretungen können sich in unsere Datenbank eintragen oder ihre Angaben ändern. Damit haben Sie immer eine aktuelle Anlaufstelle im Netz!

 Seniorenvertretungen - 
 regionale Suche
Ich suche den Ansprechpartner in meiner Nähe:
Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein.
PLZ:
Das Suchergebnis öffnet sich in einem neuen Fenster!
Neue Broschüre

Verdauungsstörungen im Alter

Verdauungsstörungen im AlterBei mehr als der Hälfte aller Patienten, die mit anhaltenden Magen-Darm-Beschwerden einen Arzt aufsuchen, lautet die Diagnose: funktionelle Verdauungsstörungen. Das bedeutet, dass den Symptomen keine organische Ursache zugrunde liegt. Das ist einerseits eine gute Nachricht. Andererseits erfordert die Behandlung viel Geduld, weil es keine Heilung, sondern nur eine Linderung der Beschwerden gibt. Als Patientin oder Patient können und müssen Sie aktiv an der Therapie mitwirken, denn nur eine Umstellung der Ess- und Lebensgewohnheiten verspricht in Kombination mit individuell ausgewählten Medikamenten eine Besserung.

Mit unserer Broschüre und auf der Webseite geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema funktionelle Magen-Darm-Störungen.

Broschüre bestellen    zur Webseite